| | |




Zum Inhalt

Brüder-Grimm-Runde

Der Streckenverlauf ist weitest gehend identisch mit der jährlich stattfindenden CFT-Veranstaltung. Sie verläuft überwiegend auf asphaltierten und geschotterten Wegen und wird kurzzeitig von Wald- und Wiesenwegen unterbrochen. Ab dem Start in Steinau geht es sofort mäßig bergan. Entlang der Schwarzen Rolle und anschließend am Semmelsbach geht es hinüber nach Seidenroth. Nach Durchquerung des Örtchens führt die Strecke oberhalb des Happelsgraben auf einem längeren Waldwirtschaftsweg hinunter zum östlichen Ufer des Kinzigtal-Stausee. Nach dessen Umrundung besteht in der Rimbach-Farm die Möglichkeit der Stärkung, um anschließend der Beschilderung im Rimbachtal nach Marborn zu folgen. Oberhalb von Marborn sollte man ruhig einmal eine kurze Pause einlegen und den Blick über das Kinzigtal und die Weiten des Spessarts schweifen lassen. Nach erfolgter Weiterfahrt erreicht man Ulmbach, damit auch den höchsten Punkt der Tour. Eine längere Abfahrt führt zum Steinaubach. An der Landesstraße 3179 kann man einen kleinen Abstecher zur nahe gelegen Teufelshöhle einlegen oder der Wegweisung über den Steinaubach folgen. Jetzt geht es nochmals mächtig bergauf zum Naturschutzgebiet Ohlsteinbruch, bevor einem der Wald den Blick ins Kinzigtal freigibt und man auf dem Fernradweg R3 ab Niederzell wieder nach Steinau zurückfahren kann.

Routeninformationen

Routenmarkierung:
Startpunkt: Steinau an der Straße
Länge: 38,8 km
Dauer: 3-3,5 Stunden
Höhenmeter: 795 m
Kondition: 2 von 5
Fahrtechnik: 2 von 5
Fahrtrichtung: im UZG

Impressionen

Hinweis: Eine Vergrößerungsfunktion finden Sie rechts in der Karte.

MTB-Touren

Gastgeber

Sehenswürdigkeiten

Parkplätze